WORK

365 Tage diebloggerin.com – ein Fazit

IMG_4205

Heute vor genau einem Jahr ging auf diesem Blog mein erster Beitrag online. Er beschäftigte sich hauptsächlich mit der Legitimation seiner eigenen Existenz und kam dann zu dem Schluss allen Widersprüchen zum Trotz das Projekt „bloggen“ ganz einfach mal anzugehen.

In den darauffolgenden 365 Tagen sind insgesamt 44 Beiträge von mir hier publiziert worden. Aufgerufen wurde das Blog mittlerweile über 17.000 Mal. Mein stärkster Tag war der 30. Januar mit 780 Aufrufen bei 316 Besuchern. Viele von ihnen kamen über NEON.de, bei denen ich einen Artikel über meine Zeit als Praktikantin in der NEON-Onlineredaktion verfasst hatte. Der Januar bleibt dann auch mein bisher stärkster Monat mit insgesamt über 1000 Besuchern, die seither nicht weniger wurden.

Generell kommt der überwiegende Teil meiner Leser dabei aus Deutschland gefolgt von Österreich und der Schweiz. Nicht selten verirren sich aber lustigerweise auch Menschen aus Frankreich, Italien, England, Amerika oder Spanien auf diebloggerin. Der größte Teil meiner Leserschaft findet mich über entsprechende Suchanfragen, der Rest kommt über der zum Blog gehörenden Facebook-Seite oder andere Blogs zu mir. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle für euer Interesse und eure Unterstützung!

Der Beitrag, der am öftesten gelesen wurde handelt „Von intensiv küssenden Katzen und traurigen Fantis“. Aber auch „Vom Leben planen. Und warum sich Mittzwanziger mal entspannen sollten“„Oh Bart! Oh Bart!“ und „Love is all you need. Oder vielleicht doch nicht?“ erfreuten sich großer Beliebtheit.

Bisher habe ich dieses Blog ohne ausgeklügeltes Konzept und großteils auch ohne weitreichenden Themenplan geführt. Ich habe immer nur dann einen Beitrag verfasst, wenn ich wirklich Lust darauf und ausreichend Zeit zur Verfügung hatte. Das soll auch weitgehend so bleiben, aber eifrigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, dass es in letzter Zeit etwas ruhiger geworden ist – zu ruhig und das wiederum muss sich etwas ändern. Dazu habe ich bereits einige Ideen gesammelt, an deren Umsetzung ich mich die nächsten Wochen versuchen werde.

Gerne bitte ich aber auch um euer persönliches Feedback. Also: Was gefällt dir auf diebloggerin? Was liest du gerne? Was könnte ich aber auch getrost weglassen? Und: Was würdest du stattdessen lieber lesen? Welche Themen fehlen hier?

Schreibt mir in die Kommentare, auf Facebook oder eine persönliche Nachricht. Ich freue mich darauf!

4 Kommentare zu “365 Tage diebloggerin.com – ein Fazit

  1. Herzlichste Glückwünsche von einem deiner Fans ;)

    Obwohl ich in der letzten Zeit wirklich unter dem Fehlen deiner Beiträge leiden musste, bin ich doch froh, dass die Qualität nie abgenommen hat und ich auch jetzt mich noch stetig an den neusten Artikeln erfreuen kann. Qualität vor Quantität sag ich da nur :)
    Auf noch weitere Jahre voll guter Artikel!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s