GEDANKENSPIELE/Medien & News

Klickklick

Immer sonntags habe ich endlich Zeit mich durch all jene Links zu klicken, die ich mir unter der Woche mit einem Lesezeichen versehen habe. Nicht selten entfacht der eine oder andere Klick bei mir großes Interesse an einem bestimmten Thema. Dann mache ich mir dazu meine eigene Gedanken und fasse all das in einem Beitrag für den Blog zusammen. Leider geht das nicht immer. Vieles, das sich für einen spannenden Beitrag anbieten würde, geht aus Mangel an Zeit oder fehlender Motivation unter. Weil das doch irgendwie sehr schade ist, gibt es auf diebloggerin von nun an immer mal wieder sonntags meine persönliche Klickliste auch für euch. Viel Spaß damit!

Here we go:

DOKU-TIPP: „The True Cost“ vom Kalifonier Andrew Morgan ist nun online verfügbar. Nach den tragischen Vorfällen in Dhaka 2013, wollte sich Morgan mit der den Folgen der Billigmodeindustrie beschäftigen. Er stellt die Frage nach dem wahren Preis unserer Billigklamotten und wer für unser Konsumverhalten eigentlich zahlt. Dafür ist Morgan einmal um die Welt gereist, hat Arbeiterinnen in Kambodscha und Bangladesch sowie Baumwoll-Farmer in Texas besucht und sich auf den Modewochen herumgetrieben. Finanziert wurde das Projekt über Kickstarters und präsentiert schlussendlich auf den 68. Filmfestspielen in Cannes. Ein Interview mit dem Regisseur lest ihr in der FAZ. Die ganze Doku findet ihr hier und der Trailer folgt:


Welt-Redakteurin Ronja von Rönne hat bereits für Teil 1 ihrer Feminismusserie einiges an Kritik eingesteckt. Teil 2 „Warum mich der Feminismus anekelt“ kommt nicht unbedingt besser weg. Auf Twitter wird sie dafür angefeindet, was den Feuilleton-Chef der Zeitung, dazu veranlasst hat, einen Artikel darüber zu schreiben, wieviel Gewalt auch von Worten ausgeht.

Er ist eben Segen und Fluch zugleich, dieser Kommentarbereich. Manche finden ja auch im Internet werde einfach zu viel geredet. Damit können wir oft schwer umgehen. Kein Wunder eigentlich sagt Christoph Schattleitner von ZEIT ONLINE, denn es gibt es die Kommentarfunktion ja auch erst seit knapp 15 Jahren.


Ich finde die Kommentarfunktion im Großen und Ganzen ziemlich gut. Kommentare, die ich dennoch lieber nicht lesen würde, weil sie an politischer Unkorrektheit und Menschenfeindlichkeit nicht zu übertreffen sind, gibt es fortlaufend auf auf einer neuen Seite namens Eau de Strache. Es tut so weh, dass man am liebsten wegschauen möchte, aber das macht ja bekanntlich alles nur noch viel schlimmer. Deswegen: bitte bitte hinschauen!

Bildschirmfoto 2015-06-07 um 12.06.55


Heiß her ging es diese Woche auch unter Bloggern, Vloggern und Instagramern dank des ZDF-Beitrages vom Nachrichtenmagazin Frontal21 zum Thema Schleichwerbung im Netz. Diese Werbe-Grauzonen sind natürlich eine schwierige Thematik und ein Feld, das viel Nachholbedarf aufweist. Leider ist der Beitrag sehr einseitig ausgefallen, da der ZDF nur jene Internetmenschen gezeigt hat, die sich nicht an die Spielregeln halten. Es gibt auch Blogs, Youtube-Videos und Instagram-Accounts, in denen sehr wohl auf die Kennzeichnung von Werbung geachtet wird. Trotzdem danke für einen Beitrag, der uns zeigt, was wir ohnehin schon wissen: wir werden alle andauernd manipuliert.


Verena Bogner hat für das VICE einen sehr witzigen Artikel mit der Überschrift „Scheiß auf deine Sommer-Komplexe“ geschrieben, der sich ungefähr so zusammenfassen lässt:

How-to-have-a-beach-body

In diesem Sinne: Bikini rausholen und ab in die Sonne! Habt einen schönen Sonntag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s